Landnutzung

Das Thema Land-Degradation ist seit langem ein Thema der internationalen Politik. Das wird beispielsweise durch das Übereinkommen der UN zur Verhinderung der Wüstenbildung (UNCCD) mit seinem Portal zum Wissensaustausch (Scientific Knowledge Brokerage SKBP) deutlich. Die CBD hat das Thema u.a. mit ihrem Aichi-Ziel 14 zur Wiederherstellung von 20% degradierter Flächen bis 2020 aufgegriffen. Auch in der EU gibt es ein entsprechendes Ziel, das auch Agrarflächen umfasst und damit eine besondere Herausforderung bietet. IPBES greift das Thema daher in einem eigenen thematischen Assessment zu Landdegradierung und -restaurierung auf, das bei seinem 6. Plenum im März 2018 verabschiedet wurde.

Erstellt am 17. März 2020
News Gegen Überfischung: Schont die Alten!
Erstellt am 10. März 2020
News Steuergelder für Umwelt und Gemeinwohl
Erstellt am 28. Februar 2020
News Wenn sich Eichen im doppelten Sinne lohnen
Erstellt am 10. Februar 2020
News Biodiversität rechnet sich
Erstellt am 07. Februar 2020
News Luchs-Nachwuchs in vier Bundesländern

Seiten