Bestäubung

Honigbienen und ihre wilden Verwandten, aber auch andere Insekten wie Hummeln, Käfer, Fliegen, Mücken und Schmetterlinge, spielen eine zentrale Rolle für die Bestäubung von Kultur- und Wildpflanzen und damit zum einen für die Erhaltung von Ökosystemen und zum anderen für die Sicherstellung unserer Ernährung. Ihr Rückgang und ihre Gefährdung stehen daher seit langem im Fokus der Öffentlichkeit, so auch in der Diskussion um die intensive Landwirtschaft und der damit verbundenen Nutzung verschiedener Pestizide. Dies war auch ein Grund, die Bestäuber zum ersten Schwerpunktthema in IPBES zu machen (IPBES-Deliverable 3(a)). Der IPBES-Bericht zu Bestäubung und Bestäubern (Zusammenfassung für Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger, vorläufige Version [pdf]) wurde im Februar 2016 verabschiedet. Das NeFo-Angebot widmet sich u.a. der Einordnung dieses Berichtes.

Erstellt am 16. November 2017
News Umweltforschung: Das Schweigen der Hummeln
Erstellt am 09. November 2017
News Erneut keine Entscheidung zu Glyphosat gefallen
Erstellt am 27. Oktober 2017
News Fataler Insektenstaubsauger: Uferbeleuchtung
Erstellt am 13. Oktober 2017
News Lichtverschmutzung bedroht die Bestäubung
Erstellt am 25. Juli 2014
Artikel No risk, no food?
Erstellt am 30. Oktober 2013
Artikel Null-Summen-Spiel auf Zeit