WorkshopChancen für eine gemeinsame europäische Biodiversitäts - Großforschungsinfrastruktur

Datum: 
22. Februar 2010 bis 23. Februar 2010
Ort: 
Berlin

Der Workshop, der in Kooperation von NeFo (Netzwerk-Forum zur Biodiversitätsforschung Deutschland) und dem BGBM (Botanischer Garten und Museum Berlin Dahlem) organisiert wurde, diente der Information der deutschen Biodiversitäts-Community, und soll darüber hinaus der Positionsfindung in Bezug auf eine Beteiligung von deutscher Seite an LifeWatch erleichtern.

Die Vorträge am ersten Tag stellten die geplante LifeWatch Großforschungsinfrastruktur in den Kontext der europäischen und internationalen Forschungslandschaft. Am zweiten Tag wurde konkreter über mögliche Fallstudien sowie den Bedarf an wissenschaftlicher Infrastruktur für die Biodiversitätsforschung informiert. In den Arbeitsgruppen wurden zum einen inter- / transdisziplinäre Fragestellungen erarbeitet, zum anderen ein möglicher Mehrwert von LifeWatch in Bezug auf konkrete Forschungsfragen diskutiert.

Fazit des Workshops ist, dass die Vorteile und der Mehrwert einer großangelegten dauerhaften und teilweise virtuellen Forschungsinfrastruktur wie LifeWatch vom größten Teil der Forschenden gesehen wurden. Für die nähere Zukunft liegt an, die spezifisch deutschen Forschungsfragen, die von dieser Biodiversitäts-Großforschungsinfrastruktur profitieren könnten, mittels Pilotstudien zu konkretisieren und mit den wichtigen Akteuren wie den Helmholtz-Zentren, der Leibniz-Gemeinschaft, der Max-Planck-Gesellschaft sowie den Universitäten und der DFG zu diskutieren.