„Stummer Frühling“: Erst sterben Biene & Co, dann die Auswahl

obstvielfalt_im_supermarkt_foto_colourbox.jpg

Obst, Äpfel
Ohne Bestäuber fehlte die Hälfte des Supermarktangebotes
Foto: colourbox

Um seine Kunden über die unmittelbaren Folgen des Insektensterbens zu informieren, hat PENNY in seiner Filiale am Marktplatz 5 in Langenhagen sämtliche Produkte aus den Regalen genommen, die es - in der bekannten Form - nicht mehr gäbe, wenn das Insektensterben unvermindert weitergeht. In Zahlen: von den 2.500 Artikeln im PENNY-Sortiment sind rund 60 Prozent direkt oder indirekt von der Insektenbestäubung abhängig.