Startschuss für nationales Monitoring der biologischen Vielfalt

csm_start2019-03-28_bild1_schwebfliegewildkraut_d5f33e4b46.jpg

Schwebfliege auf Wildkraut
Schwebfliege auf Wildkraut
J. Hoffmann/JKI

Am JKI in Berlin-Dahlem ist am 28.3. der Startschuss für das „Nationale Monitoring der biologischen Vielfalt in Agrarlandschaften“ gefallen. Im Auftrag des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL), das das Projekt finanziert, sind daran über 13 verschiedene Fachinstitute des Thünen Instituts und des Julius Kühn-Instituts sowie die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung beteiligt. Beim Kick-off Meeting in Berlin sind über 30 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Einrichtungen versammelt.