Namenlose Fliegen

bild2_conops_scutellatus_web.jpg

Exemplar von Conops scutellatus aus der Gruppe der Dickkopffliegen, das im Rahmen des „German Barcode of Life“ Projekts genetisch erfasst wurde.
Foto: ZFMK, Bonn – GBOL – German Barcode of Life

Unsere heimischen Fliegen und Mücken zählen mit knapp 10.000 bekannten Arten zu einer der vielfältigsten Insektengruppen in Deutschland. Von 5.200 nun genetisch erfassten Arten dieser Gruppe konnte für über die Hälfte noch kein wissenschaftlicher Name zugeordnet werden. Die Ergebnisse ihrer Studie haben Forscher der Zoologischen Staatssammlung München (SNSB-ZSM), des Museum Alexander Koenig in Bonn (ZFMK) und der University of Guelph, Kanada in der biologischen Fachzeitschrift Molecular Ecology Resources veröffentlicht.