Gestörte Ökosysteme erholen sich, aber nicht vollständig

Dürren, Starkregen, Schädlingsausbrüche – derartige sogenannte Störungen sind in allen natürlichen Ökosystemen allgegenwärtig. Doch wie gut können sich Lebensgemeinschaften anschließend wieder erholen? Das haben Prof. Dr. Helmut Hillebrand und Charlotte Kunze vom Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) und vom Helmholtz-Institut für Funktionelle Marine Biodiversität an der Universität Oldenburg (HIFMB) untersucht.