Folgen des Klimawandels: Viele Pflanzenarten wohl stärker gefährdet als bisher angenommen

tt_proteacynaroides.jpg

Königsprotea (Protea cynaroides), südafrikanische Nationalblume und eine der untersuchten Arten im südafrikanischen Fynbos.
Foto: Universität Hohenheim / F. Schurr

Anhand von südafrikanischen Pflanzenarten entwickelt die Uni Hohenheim neue Ansätze, um Zusammenhänge zwischen Umweltvariabilität und der Verbreitung von Arten zu verstehen.