Blaue Bioökonomie in Norddeutschland

biooekonomie.png

Der Innovationsraum „Bioökonomie auf Marinen Standorten (BaMS)“ stellt die Aquakulturen von aquatischen Organismen aus Süß- und Salzwasser in den Mittelpunkt einer umfassenden Kreislaufwirtschaft.
Der Innovationsraum „Bioökonomie auf Marinen Standorten (BaMS)“ stellt die Aquakulturen von aquatischen Organismen aus Süß- und Salzwasser in den Mittelpunkt einer umfassenden Kreislaufwirtschaft.
C. Ridder

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bewilligt ein von der Uni Kiel koordiniertes Projekt: „Bioökonomie auf Marinen Standorten (BaMS)“ mit bis zu 20 Millionen Euro Fördersumme.