Biodiversität: EU-Strategie verschoben, Verbände fordern mehr Raum für Natur

wiese.jpg

Wiese
Foto: Volksbegehren Artenvielfalt

Schon zum zweiten Mal hat die EU-Kommission die Veröffentlichung ihrer EU-Biodiversitätsstrategie 2030 verschoben. Nun soll einer der wichtigsten politischen Beiträge der Europäischen Union im "Superjahr der Biodiversität" erst Ende April herauskommen. Umweltverbände haben Instrumente und Forderungen erarbeitet, die bei politischen Entscheidungen helfen sollen. Dass die derzeitigen Krisen zusammengehören, zeigt ein Bericht in Le Monde Diplomatique.