Wer wir sind

Ende der Projektförderung und Neuanfang für NeFo

Nach 10 Jahren endete im August 2019 die Projektförderung des Netzwerk-Forums zur Biodiversitätsforschung durch das BMBF. Damit ist jedoch für NeFo nicht völlig Schluss. Das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung Leipzig und das Museum für Naturkunde Berlin werden, gemeinsam mit dem Kooperationspartner Leibniz-Forschungsverbund Biodiversität, einen Teil der Arbeit auf eigene Faust weiterführen. Das bedeutet für uns zunächst: Zurückblicken, bilanzieren und neue Schwerpunkte setzen. Auf diese Weise möchten wir mit allen Netzwerkpartner*innen und Interessierten einen Neuanfang in die Wege leiten.
Im Sommer 2009, also vor ziemlich genau 10 Jahren, wurde das „Netzwerk-Forum Biodiversitätsforschung“ (NeFo) von DIVERSITAS Deutschland aus der Taufe gehoben - einer Vereinigung von Schlüsselfiguren der deutschen Biodiversitätsforschung, die die Umsetzung der Ziele der CBD durch wissenschaftliche Expertise voranbringen wollte. Seitdem ist viel geschehen: Weite Teile der „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ liegen hinter uns, 2010 wurden die Aichi-Ziele verabschiedet und ganz aktuell läuft der CBD-Prozess „Post-2020“ zur Fortschreibung dieser Ziele. 2012 wurde der Weltbiodiversitätsrat IPBES gegründet und 2015 wurden die 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der Vereinten Nationen im Rahmen der Agenda 2030 verabschiedet.
Unter dem Motto „Wissenschaft vernetzen, Politik informieren, Gesellschaft einbinden“ begleitete und unterstützte NeFo diese Prozesse aus nächster Nähe. 
So bereicherten zahlreiche Berichte von nationalen und internationalen Verhandlungen und exklusive Interviews mit Akteur*innen der Biodiversitätsszene die jeweils aktuellen Debatten. Aber nicht nur durch solche Beiträge, sondern auch in ca. 50 NeFo-Workshops mit ca. 1500 Einzelteilnehmer*innen wurde intensiv an Lösungen für den Erhalt der Biodiversität gearbeitet. Nicht zuletzt wuchs über die Jahre unsere Webseite zu einem umfangreichen Informationsspeicher heran und bot darüber hinaus tagesaktuellen News, Events und vieles mehr an. Der NeFo-Newsletter trug ebenfalls dazu bei, die Vielfalt des Engagements für Biodiversität abzubilden und zu bereichern. Darüber hinaus war NeFo intensiv an der Gründung des Weltbiodiversitätsrats beteiligt und begleitet diesen bis heute als wichtiger deutscher Ansprechpartner.
So wurde über die Jahre NeFo sowohl zu einem tragfähigen Netzwerk als auch zu einem Forum, das den Austausch über die Grenzen wissenschaftlicher Disziplinen und Institutionen, als auch über die Forschung hinaus, beförderte. Ohne das Engagement, die Kritik und das Lob, das von so vielen Einzelnen und Organisationen in dieses Netzwerk eingebracht wurde, wäre diese Entwicklung nicht denkbar gewesen. Die Förderung und fachlich-administrative Unterstützung des BMBF und des Projektträger DLR hat ebenso den Boden dafür bereitet, dass NeFo stetig wachsen konnten. Nicht zuletzt übernahm das Museum für Naturkunde Berlin - MfN, das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ und die Universität Potsdam über all die Jahre das professionelle Netzwerkmanagement. 
Allen Beteiligten möchten wir an dieser Stelle herzlich danken. 
Ende August 2019 ist nun also die Projektförderung durch das BMBF ausgelaufen. Das bedeutet für uns zunächst: Zurückblicken, bilanzieren und neue Schwerpunkte setzen. Auf diese Weise möchten UFZ und MfN gemeinsam mit dem Kooperationspartner LVB (Leibniz-Forschungsverbund Biodiversität) und allen Netzwerkpartner*innen und Interessierten einen Neuanfang in die Wege leiten - u.a. im Rahmen eines Workshops Anfang 2020. Bis dahin werden beide Einrichtungen zunächst einige bewährte NeFo-Aktivitäten weiterführen, wenn auch mit reduzierten Kapazitäten. So wird beispielsweise die NeFo-Webseite weiterhin zur Verfügung stehen und auch der NeFo-Newsletter bleibt vorerst erhalten. 
Und sicher ist auch: NeFo lebt weiterhin von und durch Ihre Ideen, ihr Feedback und durch einen regen Austausch aller Beteiligten.
Bleiben Sie NeFo weiterhin verbunden! Es bleibt spannend.
 
 

mariannedarbi.jpg

Marianne Darbi
Marianne Darbi
UFZ
Marianne Darbi

Marianne Darbi

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

Kontakt: marianne [dot] darbi [at] ufz [dot] de, Tel. 0341 235 1642, Twitter @MarianneDarbi



Dr. Katrin Vohland

vohland_mfn.jpg

Dr. Katrin Vohland, MfN

Diplom-Biologin, Museum für Naturkunde Berlin (MfN)

Kontakt: katrin [dot] vohland [at] mfn [dot] berlin, Tel. 030 889140 8945

 



Dr. Nike Sommerwerk

Leibniz-Forschungsverbund Biodiversität (LVB)

Kontakt: nike [dot] sommerwerk [at] mfn [dot] berlin, Tel. 030 889140 8359

 


 

NeFo-Team bis 31.08.2019

Das NeFo-Team ist interdisziplinär aufgestellt und deckt damit die vielen Facetten der Arbeit zum Thema Biodiversität und Ökosystemleistungen sowie zur Arbeit an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik und gesellschaftlichen Akteurinnen und Akteuren ab. Wir verstehen uns als Wissensmittler - aus der Wissenschaft heraus und in sie hinein.

 

mariannedarbi.jpg

Marianne Darbi
Marianne Darbi
UFZ
Marianne Darbi

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

  • Wissenschaftliche Schwerpunkte: Planungs-, Prüf- und Folgenbewältigungsinstrumente sowie freiwillige und marktbasierte Ansätze zum Schutz der biologischen Vielfalt, insbesondere Biodiversity Offsets
  • Zuständigkeit bei NeFo: Koordination des Gesamtprojektes und Teilprojekt UFZ

Kontakt: marianne [dot] darbi [at] ufz [dot] de, Tel. 0341 235 1642, Twitter @MarianneDarbi


vohland_mfn.jpg

Dr. Katrin Vohland, MfN

Dr. Katrin Vohland

Diplom-Biologin, Museum für Naturkunde Berlin (MfN)

  • Wissenschaftliche Schwerpunkte: Biodiversitätsforschung; Schnittstelle Wissenschaft, Politik & Gesellschaft, Bürgerwissenschaften/Citizen Science
  • Zuständigkeit bei NeFo: Leitung Teilprojekt MfN; Forschungsvernetzung, Bürgerwissenschaften

Kontakt: katrin [dot] vohland [at] mfn [dot] berlin, Tel. 030 889140 8945



raab.png

Dr. Kristina Raab
UFZ
Dr. Kristina Raab

Meeresbiologin, PhD; Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

  • Wissenschaftliche Schwerpunkte: marine Ökologie inkl. Fischerei und Naturschutz; Nahrungsnetze von Plankton bis Quallen und Fisch, sowie räumliche Schutzmassnahmen und deren EU-Policy Grundlagen
  • Zuständigkeit bei NeFo: Internationale Anbindung u.a. im Bereich stakeholder engagement und capacity building der Intergovernmental Platform for Biodiversity and Ecosystem Services (IPBES); Begleitung der Convention on Biological Diversity (CBD) und Entwicklungen rund um die Sustainable Development Goals (SDGs)

Kontakt: kristina [dot] raab [at] ufz [dot] de, Tel. 0341 235 1650



lisa_-_kopie.jpg

Dr. Elisabeth Marquard
UFZ
Dr. Elisabeth Marquard

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

  • Wissenschaftliche Schwerpunkte:  Bedeutung biologischer Vielfalt für Ökosystemfunktionen und ökosystemare Dienstleistungen
  • Zuständigkeit bei NeFo: Unterstützung der NeFo-Koordination, CBD, IPBES

Kontakt: elisabeth [dot] marquard [at] ufz [dot] de, Tel: 0341 235 1835



Sebastian Tilch

Diplom-Biologe und Wissenschaftsjournalist, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

tilch-portrait.jpg

Portrait von Sebastian Tilch
Sebastian Tilch
UFZ
  • Redakteur und Autor für diverse Bild-, Print- und Onlinemedien mit Wissenschafts- und Nachhaltigkeitsthemen (ZDF, 3sat, NRK, VOX, Tagesspiegel, Rheinischer Merkur etc.)
  • Konzeption und Text in den PR-Agenturen BBDO und ID Media AG
  • Zuständigkeit bei NeFo: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Newsletter

Kontakt: sebastian [dot] tilch [at] ufz [dot] de, Tel. 0341 235 1062


schliep_tub.jpg

Rainer Schliep
privat

Rainer Schliep

Diplom-Landschaftsplaner, Museum für Naturkunde Berlin (MfN)

  • Wissenschaftliche Schwerpunkte: Biodiversität im Klimawandel, Indikatoren; Biodiversität im urbanen Raum; Umsetzung der CBD
  • Zuständigkeit bei NeFo: IPBES und Stakeholder Engagement; CBD

Kontakt: rainer [dot] schliep [at] mfn [dot] berlin, Tel. 030 889140 8357



Jonas Geschke

geschke_mfn.jpg

Jonas Geschke, MfN

Forst- und Umweltwissenschaftler, Museum für Naturkunde Berlin (MfN)

  • Wissenschaftliche Schwerpunkte: Biodiversitätsmonitoring; Forschungsvernetzung; Politikprozesse mit Wildlife-Bezug
  • Zuständigkeit bei NeFo: Forschungsvernetzung; Netzwerkanalysen; Unterstützung des Capacity Buildings für IPBES; SDGs; Website und Social Media

Kontakt: jonas [dot] geschke [at] mfn [dot] berlin, Tel. 030 889140 8358, Twitter @J_Geschke



Ines Höhne

i-hoehne_2015.jpg

Ines Höhne
UFZ

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

  • Zuständigkeit bei NeFo: Administration, Webseitenbetreuung, Unterstützung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kontakt: ines [dot] hoehne [at] ufz [dot] de, Tel. 0341 235 1278



Studentische Hilfskräfte

am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

  • aktuell keine SHK

am Museum für Naturkunde (MfN)

  • Martina Lutz
  • Nils Mojem