example image of research map.

Feature

Forschungsatlas

Der NeFo Atlas der Forschungsakteure enthält aktuell 1200 Einträge und 500 ForscherInnen Profile. Hier finden Sie die passenden ExpertInnen für Ihre Fragen zur biologischen Vielfalt.

Interview

GEO BON, Monitoring, Biodiversitätsdaten
Foto: iDiv

GEO BON Konferenz 2016: „Wir wollen Standarduntersuchungen definieren, um herauszufinden, woran der Patient Erde krankt.“ - Interview mit Dr. Miguel Alejandro Fernández

Das internationale Netzwerk GEO BON arbeitet an einer besseren Erfassung und Zusammenführung von Daten zu Zustand und Entwicklung der Arten weltweit. Miguel Alejandro Fernández ist Organisator der GEO BON Open Science Conference vom 4. bis 8. Juli in Leipzig. Im NeFo-Interview erklärt er, was es so schwer macht, den Verlust der biologischen Vielfalt global zu messen und wie es dennoch gelingen könnte.

Artikel

joakant / pixelio.de

World Ocean Assessment: Die Forschung geht in die Tiefe, die UN bleibt lieber an der Oberfläche

Äußerst leise und von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt haben die Vereinten Nationen im Januar den ersten globalen Zustandsbericht der Ozeane verabschiedet: das World Ocean Assessment. Auf 1700 Seiten gibt er einen sehr umfangreichen Überblick über die aktuellen Themen. Doch echte politische Impulse setzen kann er nicht.

zum Artikel alle Artikel