Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Abkürzung:
BMZ
Adresse:
Stresemannstraße 94
10963 Berlin
Berlin
Art der Einrichtung:
Einrichtung von Bund oder Land
Datum der letzten Aktualisierung:
2017-05-02
Forschungsnetzwerk:
  • BION – Biodiversität in Bonn
Organismen:
  • Menschen
Lebensräume:
  • Kulturlandschaft / Agrarlandschaft
  • Urbane Lebensräume (Städte, Dörfer)
Forschungsdisziplinen:
  • Agrarökologie
  • Landwirtschaft / Forstwirtschaft / Fischerei
  • Politikwissenschaften
  • Rechtswissenschaften
  • Sozialwissenschaften / Ethik
  • Wirtschaftswissenschaften / Agrarökonomie
Querschnitts-/IPBES*-Themen:
  • Bildung / Aus- und Weiterbildung / Training
  • Entwicklung und Anwendung von Politikinstrumenten*
  • Gesundheit
  • Klimawandel
  • Land-Degradierung und Restauration*
  • Landnutzungswandel
  • Landwirtschaft und Nahrungsmittelsicherheit*
  • Nachhaltige Ressourcennutzung*
  • Umweltökonomie
  • Öffentlichkeitsarbeit / Medien
Methodik:
  • Sozialwissenschaftliche Methoden (Umfragen / Statistik)
  • Wirtschaftswissenschaftliche Methoden / Bewertung
Kommentar:
Das BMZ entwickelt die Leitlinien und Konzepte deutscher Entwicklungs­politik. Es bestimmt die langfristigen Strategien der Zusammenarbeit mit den verschiedenen Akteuren und definiert die Regeln für ihre Durchführung. Aus dieser Grundsatzarbeit werden anschließend mit den Partnerländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit und mit den entwicklungspolitisch tätigen internationalen Organisationen gemeinsame Vorhaben entwickelt. Orientierung bieten dabei die Millenniumsentwicklungsziele der Vereinten Nationen. Sie enthalten den ehrgeizigen Fahrplan, bis 2015 die Armut in der Welt um die Hälfte zu reduzieren.