Kosmos-Lesungen - Wie Bäume zur interdisziplinären Umwelt- und Klimaforschung beitragen

Die Humboldt-Universität zu Berlin veranstaltet in Kooperation mit der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin zum 250. Geburtstag Alexander von Humboldts eine Vorlesungsreihe. In Anlehnung an Alexander von Humboldts berühmte Kosmos-Lesungen greifen internationale Wissenschaftler die verschiedenen Themen aus der Lesungsreihe Humboldts auf und behandeln diese aus aktueller Sicht. Alexander von Humboldt war eines der Gründungsmitglieder der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin.

Mehr


 

Absolut datierte und jährlich aufgelöste Umwelt- und Klimainformationen lassen sich aus unterschiedlichen Jahrringparametern wie Ringbreite Holzdichte, anatomischen Strukturen und chemischen Zusammensetzungen gewinnen. Die Dendrochronologie bietet somit ein einzigartiges Archiv und präzises Werkzeug zur Analyse von Mensch-Umwelt-Systemen an der Schnittstelle von Archäologie, Biologie, Klimatologie und Ökologie. Anknüpfend an das interdisziplinäre Konzept von Alexander von Humboldts KOSMOS-Vorlesungen werden das wissenschaftliche Potential und die methodischen Grenzen der Dendrochronologie aufgezeigt. Beispiele aktueller Forschungsprojekte reichen dabei von der Zelle bis zur Hemisphäre und von der Gegenwart bis zur letzten Eiszeit.

Mit: Ulf Büntgen, Geographisches Institut, Universität Cambridge, UK

Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, 10117 Berlin

Weitere Informationen:
Anmeldung zur Veranstaltung 
Fragen zur Veranstaltung unter: Veranstaltungen-250avh [at] hu-berlin [dot] de

Datum: 
24. Oktober 2019
Ort: 
Berlin