Die ersten Beschlüsse sind gefasst! Und die Leitung des IPBES-Sekretariats steht fest

von Elisabeth Marquard, NeFo-Team

Gestern Abend wurde die Arbeit in den 'Kontaktgruppen' zu den Themen Arbeitsprogramm, Verfahrensregeln und Budget unterbrochen und eine Vollversammlung einberufen. Denn nur dieses Gremium von IPBES ist formal beschlussfähig. Dokumente, zu denen in den Kontaktgruppen eine Einigung erzielt wurde, werden von der Vollversammlung allerdings nicht erneut verhandelt, sondern in der Regel ohne längere Diskussionen angenommen. Dies war gestern der Fall für das 'Konzeptionelle Rahmenwerk' (Conceptual Framework) und die 'Finanziellen und haushaltstechnischen Vereinbarungen' (Financial and budgetary arrangements).

Das 'Konzeptionelle Rahmenwerk' identifiziert die Elemente der komplexen Mensch-Natur-Beziehungen, die für die übergeordneten Ziele von IPBES besonders relevant sind. Diese Hauptkomponenten und ihre Wechselwirkungen sind in einer schematischen Darstellung veranschaulicht, welche auch den konzeptionellen Ankerpunkt für alle IPBES-Aktivitäten bieten soll (siehe IPBES/2/CRP.3 auf http://www.ipbes.net).

Die 'Finanziellen und haushaltstechnischen Vereinbarungen' bilden die administrative Grundlage für die Finanzierung der IPBES-Aktivitäten und des IBPES-Sekretariats. In ihnen ist festgelegt, dass ein sogenannter 'Trust Fund' eingerichtet wird. Dieser wird durch freiwillige Beitragszahlungen bestückt. Zu den möglichen Geberinstitutionen gehören unter anderem Regierungen und UN-Organisationen, aber auch andere 'Stakeholder', wie z. B. der Privatsektor und Stiftungen. Um eine Einflussnahme der Beitragszahler auf die inhaltliche Arbeit von IPBES zu verhindern, dürfen Gelder in der Regel nicht zweckgebunden werden. In Einzelfällen können Institutionen aber die Finanzierung bestimmter, durch das Plenum bereits beschlossener Aktivitäten übernehmen (siehe IBPES/2/CRP.8 auf http://www.ipbes.net). Über die einzelnen Positionen im Haushalt 2014-1015 und seine Gesamthöhe wird derzeit noch verhandelt.

Nachdem die entsprechenden Dokumente vom Plenum angenommen waren, gab es noch eine Bekanntmachung, die bestätigte, was bereits zu Beginn der Plenumswoche bekannt geworden war: Dr. Anne Larigauderie wird zum 1. Februar 2014 die Leitung des IPBES-Sekretariats übernehmen. Anne war lange Zeit für DIVERSITAS tätig, bevor Sie vor einigen Monaten in der Funktion 'Head of Science in Society' zum International Council for Science, ICSU, wechselte.

Herzlichen Glückwunsch, Anne!