• nefo-slogan

  • diversitas

Kosten der Landdegradation

Acker G Planthaber pixelio.deStrukturarme Agrarflächen verlieren wertvollen Humus durch Wind und Wasser.
Foto: G. Planthaber / pixelio
Die Landdegradierung durch Erosion und Bodenverschlechterung nimmt weltweit dramatische Ausmaße an, der Lebensraum von etwa 3,2 Milliarden Menschen ist davon betroffen. Jeder US-Dollar, der heute in die Erhaltung des Bodens als Lebensgrundlage investiert wird, spart in Zukunft fünf US-Dollar an Folgekosten. Prof. Dr. Klaus Töpfer, ehemaliger UNEP-Exekutivdirektor, Prof. Dr. Joachim von Braun, Direktor am Zentrum für Entwicklungsforschung der Universität Bonn, und Dr. Stefan Schmitz vom Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung stellen neueste Forschungsergebnisse vor.

Die Pressekonferenz findet am Donnerstag, 11. Februar 2016, von 10 bis 11 Uhr in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Jägerstraße 22/23, in Berlin statt. Journalisten sind herzlich willkommen!

→mehr


Weitere Meldungen aus der Biodiversitätsforschung und -politik

oder unter https://twitter.com/Ne_Fo

Medienthema November

Access- and Benefit Sharing Gesetz

Foto: MfN

Forschen mit einem Bein im Gefängnis?
Biodiversitätsforschende sehen ihre Arbeit durch ein neues Gesetz bedroht - das niemandem nützt
Artikel von Sebastian Tilch


Conny Loehne zfmk

„Machen wir das Beste draus“
Nefo-Interview mit Dr. Cornelia Löhne, Forschungsmuseum Koenig Bonn

Aktuelle NeFo-Produkte

  • IPBES Eine Einführung - NeFo Wegweiser Januar 2016[pdf]

  • Aktueller Flyer - NeFo stellt sich vor [pdf]

  • SBSTTA-19-Bericht [pdf]

  • Fact Sheets zu SBSTTA-19 [→Link]

  • IPBES-Zeitplan Stand Sept. 2015 [pdf]

  • NeFo-Steckbriefe: Deutschlands IPBES-Expertinnen und -Experten geben Auskunft [→Link]

  • NeFo-Kurz&Knapp-Faktenblatt zum IPBES-Bestäuberassessment [pdf]

↔ Weitere NeFo-Produkte 

Forschungsakteure zur Biodiversität

 
forschung illu
 
Who is doing research on biodiversity in Germany?
Database of research institutes in Germany
(Will be available in English soon)

bmbf_rgb_gef_l

"Wissenschaftliche Fortschritte sind entscheidend, um Herausforderungen globaler Natur sinnvoll anzugehen."

 (Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, 9. November 2011)