• nefo-slogan

  • diversitas

Ohne sie läuft nichts: Bestäuber-Insekten und ihre Rolle für unsere Ernährung

 DSC3207Foto: A. Künzelmann/ UFZDie Zahl und Vielfalt der Bienen, Hummeln und anderer bestäubender Insekten geht seit einigen Jahrzehnten dramatisch zurück – mit schwerwiegenden Folgen für die globale Biodiversität und die Produktion unserer Nahrungsmittel. Das Thema steht daher ganz oben auf der internationalen Naturschutz-Agenda – sowohl in der Konvention zur Biologischen Vielfalt (CBD) als auch im Weltbiodiversitätsrat IPBES, dessen erster Bericht das Thema „Bestäubung und Nahrungsmittelsicherheit" umfassend beleuchtet.

Vorab geben wir in einem NeFo-Kurz&Knapp-Faktenblatt einen Überblick darüber, welche Bedeutung bestäubende Insekten haben, welchen Gefahren sie aktuell ausgesetzt sind und wie diese in der internationalen Naturschutzpolitik angegangen werden.

Kurz&Knapp: Bestäubung

Aktuelles Experteninterview Juni

Datenmanagement

DFG fördert Infrastruktur für öffentlich zugängliche Biodiversitätsforschungsdaten und bestimmt Richtlinien zum Datenmanagement


-Interview mit PD Dr. Birgit Gemeinholzer, DFG-Senatskommission

Aktuelle NeFo-Produkte

  • IPBES-Wegweiser [pdf]

  • Zusammenfassung der Ergebnisse der CBD-COP12 [→Link]

  • Datenbank der Forschungsakteure in Deutschland [→Link]

> Weitere NeFo-Produkte 

Forschungsakteure zur Biodiversität

 
forschung illu
 
Wer forscht in Deutschland wo zu was?
Zur Datenbank der Forschungsakteure

bmbf_rgb_gef_l

"Wissenschaftliche Fortschritte sind entscheidend, um Herausforderungen globaler Natur sinnvoll anzugehen."

 (Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, 9. November 2011)